Shingikan

 

 Karate ist kein Sport wie jeder andere. Es ist nicht wichtig gut und schnell voran zu kommen. Karate steht für den Kampf gegen sich selbst, sich und seinen Körper an seine Grenzen zu bringen, egal wo diese anfangen und enden. Man braucht keine körperlichen oder geistigen Voraussetzungen, um diesen Sport zu betreiben, man braucht nur Wille und Ehrgeiz.

 

Beim Karate lernt man aber nicht nur, sich zu verteidigen und zu bewegen, durch die Atmosphäre und die Uralten Traditionen werden Wertvorstellungen weitergegeben. Respekt, Höflichkeit, Selbstkontrolle und Selbstreflexion sind elementare Bestandteile beim Karate. 

 

Shingikan wird von Sensei Helmut Eisenmann geleitet. Er ist der Kopf eines Trainerteams, das Jung und Alt die Schule des Karate lehrt. Von ganz klein an bis ins hohe Alter ist jeder eingeladen, im Japanischen Dojo zu trainieren und sich einer einzigartigen Gemeinschaft anzuschließen. 

 

Neben Karate bietet der Verein aber auch Tai-Ji-Quan und Ju-Jutsu an.

 

Unsere Trainingszeiten


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!